0

Die Bamberger Apokalypse

Visionen vom Ende der Zeit - Leinenedition

Fuchs, Robert (Prof. Dr.)/Oltrogge, Doris (Dr.)/Schneidmüller, Bernd (
160,00 €
(inkl. MwSt.)

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Vorrätige Exemplare
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783534275076
Sprache: Deutsch
Umfang: 432 S., 300 farbige Illustr.
Format (T/L/B): 4.8 x 36 x 25.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: Leinen im Schuber

Beschreibung

Faszinierend und rätselhaft: Ein Schatz der mittelalterlichen Buchkunst als SammlerstückDie Bamberger Apokalypse zählt zu den berühmtesten Handschriften des Mittelalters. Der Codex ist in seiner Bildausstattung und inhaltlichen Zusammensetzung einzigartig und wurde 2003 in das UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen. Reich ausgestattet und mit Gold und Silber verziert erschuf die illuminierte Handschrift eindrucksvolle Endzeit-Visionen. Der Engel mit dem Mühlstein, der apokalyptische Drache oder die Hure Babylon prägen bis heute unser Bildgedächtnis vom Mittelalter.Wie ist das ungewöhnliche Interesse am Ende der Zeiten zu erklären? Welche Botschaften transportiert die Handschrift? Experten und Expertinnen der Mittelalterforschung analysieren die Bamberger Apokalypse in Bild und Text und erläutern ihren entstehungsgeschichtlichen, kunsthistorischen und materialtechnischen Kontext. - Spitzenstück der Buchmalerei: Farbige Illuminationen und detailreiche Miniaturen Neueste Erkenntnisse zur Deutung der mittelalterlichen Bilder und ihren politischen Botschaften Wie entsteht eine Prachthandschrift? Arbeitsvorgänge im Skriptorium, Maltechnik und Materialität UNESCOWeltdokumentenerbe: Eine der wertvollsten Bilderhandschriften des Mittelalters Bibliophiles Schmuckstück: Reich ausgestattetes Vollfaksimile mit originalgroßen Abbildungen Was verrät die mittelalterliche Handschrift über die Geschichte der Buchkunst?Drei Schreiberhände brachten auf 106 Blättern die Offenbarung des Johannes und ein Evangelistar für die Festtage aufs Pergament. Der Codex wurde von Anfang an als Einheit geschaffen, was ungewöhnlich für die mittelalterliche Praxis ist. Die Visionen aus der Johannesapokalypse, von mittelalterlichen Buchmalern in eindringliche Illuminationen gefasst, begleiteten die Gläubigen über die Jahrhunderte.Diese prächtige Ausgabe präsentiert die Bamberger Apokalypse auf höchstem Niveau. Neueste Erkenntnisse betreffen die Stellung des Codex innerhalb der Reichenauer Buchmalerei sowie die hochentwickelte Maltechnik. So gewinnen die Leserinnen und Leser ein fundiertes Verständnis dieser einzigartigen mittelalterlichen Handschrift und ihrer Bedeutung für Kunst, Kultur und Gesellschaft.

Autorenportrait

Robert Fuchs erforscht in verschiedenen Projekten Farbmaterialien des 19. und 20. Jahrhunderts und ist Gutachter bei der Untersuchung von Kunstfälschungen und von Schadenserhebungen bei durch Katastrophen zerstörten Archiven und Bibliotheken. Bis zu seiner Emeritierung 2017 hatte er den Lehrstuhl für Restaurierung und Konservierung von Schriftgut, Graphik, Foto und Buchmalerei an der Technischen Hochschule Köln inne.